Zahnarztpraxis Dr. Seydler

Eine weitere Besonderheit unserer Praxis ist das Eigenlabor für z.B. Brücken, Vollkeramikkronen und Veneers. Dabei arbeiten wir auch mit computergestützten chairside Technologie für die Keramikrestauration.

 


Computer gestützte Erstellung von Keramikrestaurationen
– effizient, schnell, individuell

Wir verfügen über ein hochmodernes Gerät für die schnelle und effiziente Erstellung von Keramikrestaurationen. Das Verfahren ermöglicht Zahnärzten, zeitsparend und effizient individuelle Keramikrestaurationen direkt an der Behandlungseinheit (chairside) in einer Sitzung computergestützt selbst zu konstruieren, herzustellen und einzusetzen. Auf Basis der Fotos, die mit Bluecam aufgenommen wurden, kann der Zahnarzt am Computer einen Zahnersatz konstruieren und sofort aus einem Block eine Vollkeramik fräsen lassen – ohne Abdruck, Provisorium und zweiten Termin. Diese Technologie ermöglicht eine unglaublich schnelle und hochwertige Versorgung Ihrer Zähne. Mit dieser Technik können so innerhalb kürzester Zeit Inlays, Kronen, Veneers, Brücken und Verbindungselemente hergestellt werden.

 

C ohne LOGO

Identisches Abbild

Mit Hilfe einer Kamera werden Fotos von dem Zahnbereich direkt im Mund aufgenommen.
Der Computer errechnet daraus ein absolut identisches Abbild, mit dessen Hilfe der Arzt oder
die Technikerin den Zahnersatz konstruieren kann.

Bluecam

Schleifeinheit

Die Informationen des Rechners werden an die Schleifeinheit übermittelt. Dieses Schleifgerät
stellt extrem präzise die Vollkeramik aus einem Stück her. Diese hochwertige
Versorgung ist nicht von den normalen Zähnen zu unterscheiden. Eine sehr ästhetische
Lösung.

Schleifeinheit

Eigenlabor

Unser modern eingerichtetes Praxislabor wird von der Zahntechnikermeisterin Frau Melanie
Kocher geführt und stellt hauptsächlich vollkeramische Restaurationen (Veneers, Inlays,
Kronen und Brücken) her. Ergänzt wird das Angebot von individuellen Schienen und schnellen
Reparaturen. Ein eigenes Labor ermöglicht uns einmal, unseren Patienten hochwertige
Arbeiten in kürzester Zeit anzubieten und zum anderen eine enge Zusammenarbeit zwischen
Zahnarzt und Zahntechnikerin.

Grafik32

Vollkeramik-Brücke

Das Eigenlabor hat dazu geführt, das Arzt und Technikerin ein eingespieltes Team sind, indem
es nicht zu Kommunikationsschwierigkeiten kommt. Diese Vorteile scheinen auch viele
Patienten zu schätzen. Durch die hohe Auslastung des Labors konnten wir noch eine zweite
Technikerin einstellen, die sich vor allem mit den Reparaturen beschäftigt. Das nebenstehende Bild zeigt die Herstellungsschritte einer Vollkeramik-Brücke.