Zahnarztpraxis Dr. Seydler

Wir verfügen über ein hochwertiges und hochmodernes DVT-Gerät

Funktionsweise

DVT – Digitalevolumentomatographie – ist ein dreidimensionales Tomatographie-Verfahren,
bei dem Röntgenstrahlen zum Einsatz kommen. Es wird daher auch als 3D-Röntgen
bezeichnet. Allerdings wird durch dieses Verfahren die benötigte Strahlendosis um den
Faktor 10 gegenüber einer vergleichbaren CT-Aufnahme reduziert und Zähne und Kiefer
können trotz Kronen oder Brücken gut dargestellt werden.

DVT4

Vorteile

Durch die digitale Volumentomatographie steht den Zahnärzten eine neue 3D-Technik zur
Verfügung, die die Diagnostik revolutioniert. Nun lassen sich auch kleinere operative Eingriffe
einfacher und sicherer planen. Insbesondere in der Implantologie wird die digitale
Volumentomatographie immer häufiger eingesetzt um das Knochenangebot des Kiefers zu
beurteilen und die Implantatposition schon vor dem Eingriff festzulegen.

DVT1

Wertvolle Informationen

Die Zähne, Zahnwurzeln und ihre Wurzelkanäle können in völlig neuen Perspektiven in sehr
hoher Auflösung dargestellt werden. Dies hilft, Probleme an Zähnen rechtzeitig zu erkennen,
eine Diagnose zu stellen und die richtige Therapie einzuleiten. Vor umfangreichen
Wurzelkanalbehandlungen, operativen Wurzelspitzenresektionen und großen prothetischen
Restaurationen kann eine digitale Volumentomatographie wertvolle Informationen liefern.

DVT2

Alles in einer Praxis

Besonders Ihnen als Patient bietet das 3D-Röntgen völlig neue Perspektiven. Durch die DVT-Aufnahme können wir in der Praxis die komplette Planung z.B. für Implantationen durchführen. Über die Verknüpfung zu unserem Cerec-Gerät ist es möglich, alle Schritte von der Planung bis zum Einsetzten des Zahnersatzes in unserer Praxis vorzunehmen. Für den Patienten ist die 3D-Röntgenaufnahme und das Verfahren schnell und extrem sicher.

DVT6

Arbeiten im Mikrometerbereich

Seit 2012 besitzen wir dieses DVT-Gerät. Es sind für die Patienten keine zusätzlichen Wege zu anderen Institutionen notwendig, um ein DVT erstellen zu lassen. Die Zahnärzte haben nun  vor Ort eine hervorragende zusätzliche Methode der Diagnostik erhalten. Eine ganz neue Methode, welche nur von wenigen Praxen vorgenommen wird, ist z.B. die Erstellung von sogenannten Bohrschablonen. Diese ermöglichen eine extrem exakte Bohrung im Millimeterbereich und somit auch eine Setzung von Implantaten in sehr schwierigen Fällen, wie z.B bei großer Nähe zu den Kiefer- oder Nasenhöhlen.

Bohrschablone1